Janina Donalies-Vitt

Lehre
Kontakt
Publikationen



Donalies-vitt J

Janina Donalies-Vitt studierte von 1997 bis 2003 Sportwissenschaft an der Deutschen Sporthochschule Köln und schloss das Studium als Diplom-Sportwissenschaftlerin ab. Von 2003 bis 2007 arbeitete Sie in der bewegungstherapeutischen Abteilung der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik des Zentralinstitutes für Seelische Gesundheit in Mannheim. Seit 2007 ist sie akademische Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Sport und Erziehung des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg; seit 2013 auch in der Theorie und Praxis des Sports. Sie arbeitete von 2009 bis 2012 als Sporttherapeutin in der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik des St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen.

 

Lehre

 

 

Kontakt

 

 

Publikationen

 

Hafner, S., Reischle, K., Schmid, W. & Donalies-Vitt, J. (2012). Schwimmfix: Schwimmen fix gelernt! Schorndorf: Hofmann. 

 

Grimmer, Y., Vitt, J., Jennen-Steinmetz, Ch., Becker, K., Schmidt, M.H. & Laucht, M. (2008). Hohe Persistenz von Übergewicht bei Kindern der Mannheimer Risikokinderstudie. Monatsschrift Kinderheilkunde, 156 (4), 365-370.

 

Vitt, J. (2008). Grundlagen Jugend. In Deutscher Turnerbund (Hrsg.), Jugendarbeit im Turnverein. Arbeitshilfe für Übungsleiterinnen/Übungsleiter und Jugendleiterinnen/Jugendleiter (S. 1-12). Frankfurt: Pollinger OHG.

 

Grimmer, Y., Vitt, J. (2005). "Generation Schokoriegel". Asipositas im Kindes- und Jugendalter. ZI aktuell, 28 (1), 17-19.

 

Thiele, C., Hanssen-Doose, A. & Vitt, J. (2003). Befragung zur Lebensqualität bei Hämophilie während eines Kurzzeittraining Camps. f.i.t. Das Wissenschaftsmagazin der Deutschen Sporthochschule Köln, 8 (1), 20-21.

 

Kongressbeiträge

 

Donalies-Vitt, J., Konowalczyk, S. & Heim, R. (2013). Die Bedeutung der Subdimensionen des Selbstkonzepts für das generelle Selbstkonzept. In M. Gruber, A. Woll & F. Mess (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! 21. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 25.-27. September 2013 in Konstanz (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Bd. 230, S. 244). Hamburg: Czwalina.

 

Donalies-Vitt, J. & Heim, R. (2011). Das Körperkonzept im Kindesalter - eine Interventionsstudie. In F. Borkenhagen, S. Hafner, R. Heim & P. Neumann (Hrsg.), Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Bd. 212). Hamburg: Czwalina.

 

Donalies-Vitt, J., Koplin-Drach, K., Heim, R. & Reischle, K. (2009). Das kindliche Körperkonzept – Beispiel Schwimmen. In M. Krüger, N. Neuber, M. Brach & K. Reinhart (Hrsg.), Bildungspotenziale im Sport. 19. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 16.-18. September 2009 in Münster (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Bd. 191). Hamburg: Czwalina.

 

Vitt, J., Oepen, J., Drees, M. & Schaar, B. (2003). Überprüfung der körperlichen „Fitness“ im Rahmen einer Kinderrehabilitation anhand des Münchner Fitness Tests. 12. Rehabilitations-wissenschaftliches Kolloquium, Bad Kreuznach, Germany, 526-527.

 

Vitt, J. & Schaar, B. (2003). Effects of an in-patient rehabilitation program in children with chronic diseases. 8th Annual Congress, European College of Sport Science. Salzburg, Austria, 157.

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 12.08.2016
zum Seitenanfang/up