Dr. Ina Knobloch

Lehre
Kontakt
Publikationen

Knobloch I


​Dr. Ina Knobloch studierte von 1999 bis 2004 an der Universität Heidelberg die Fächer Sportwissenschaft und Geographie. Danach promovierte sie als Schlieben-Lange-Stipendiatin bei Prof. Dr. Klaus Roth im Bereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft zum Thema „Kognitive und motorische Leistungsfähigkeit im Kindesalter“. Mit der im Rahmen der Dissertation durchgeführten Längsschnittstudie wurde der Frage nachgegangen, ob sich Kinder, die intensiv in Sportarten mit verschiedenen perzeptiv-motorischen Anforderungen (konditionell, koordinativ oder taktisch-kreativ) trainieren, hinsichtlich ihrer kognitiven Parameter (Intelligenz, Konzentration, Leistungsmotivation und Kreativität) unterschiedlich entwickeln. Von 2006 bis 2008 war sie Geschäftsführerin des Fördervereins Ballschule Heidelberg e. V. und damit verantwortlich für die Kooperation mit Vereinen und Verbänden, die Organisation und Durchführung von Kinder-Ballspielfesten sowie die Übungsleiterausbildung. Im Anschluss wurde sie als Akademische Mitarbeiterin am ISSW angestellt und übernahm die Wettkampfsportleitung im Allgemeinen Hochschulsport, die Organisation und Durchführung der Sporteingangsprüfung, die Fachleitung Handball und die Koordination des Arbeitsbereichs „Theorie und Praxis des Sports“. Im Jahr 2015 hat Frau Knobloch die Wettkampfsportleitung abgegeben, erfüllt aber als Akademische Rätin die letztgenannten Aufgaben weiterhin. Außerdem ist sie seit Anfang 2015 Mitglied der Projektgruppe „Handball an Hochschulen“, die als Gremium des Deutschen Handballbunds fungiert.


 

Lehre

  • Praxisseminar "Handball"
  • Schwerpunktfach "Handball"
  • Übung "Integrative Sportspielvermittlung"
  • Wahlfach "Badminton"
  • Vorlesung "Methoden im Sportunterricht"

Kontakt

Dr. Ina Knobloch

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Im Neuenheimer Feld 700
69120 Heidelberg

E-Mail: ina.knobloch@issw.uni-heidelberg.de
Telefon: +49 (0)6221 54-6443

Büro: INF 700, Raum 006
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Publikationen

Knobloch, I. (2016). Spielerisch koordinieren. Sport & Spiel, 64, 10-16.

Knobloch, I. (2006). Zum Einfluss sportlicher Aktivität auf die kognitive Leistungsfähigkeit von Kindern. In W. Essig, W.-D. Nagel & M. Reuter (Hrsg.), Info Fachbereich Sport, 1 (27) (S. 4). Karlsruhe: Regierungspräsidium Karlsruhe.

Roth, K. & Knobloch, I. (2004). Körperlich-sportliche Aktivität und kognitives Lernen. Landau: Deutscher Sportlehrerverband.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 20.03.2017
zum Seitenanfang/up