Schwimmen

Fachleitung

Janina Donalies-Vitt

Tel. 06221/54-6402

janina.donalies-vitt@issw.uni-heidelberg.de

 

Lehrkräfte

Janina Donalies-Vitt, janina.donalies-vitt@issw.uni-heidelberg.de

Katharina Fischer, katharina.fischer@issw.uni-heidelberg.de

Nadine Strifler, nadine.strifler@issw.uni-heidelberg.de

 

Tutoren

Luisa Eiler

 

Lehrangebot

  • Bewegen im Wasser - Schwimmen (3 SWS)
  • SPF Schwimmen (Schwerpunktfach, 3 SWS) im WS

für alle Studiengänge als Wahlfach

  • Anfängerschwimmen (Wahlfach, 2 SWS)
  • Aquafitness (Wahlfach, 2 SWS) im WS

 

In jedem Semester wird eine externe Blockveranstaltung zum Erwerb der Äquivalenzbescheinigung über die Inhalte des DRSA Silber angeboten. Ein Nachweis hierüber wird für die Anmeldung zum Vorbereitungsdienst benötigt. Informationen zur Blockveranstaltung erhalten Sie von der Fachleitung Schwimmen.

 


Lehrinhalte / Prüfungsbedingungen

 

Bewegen im Wasser - Schwimmen
Teil des Moduls 8: "Theorie und Praxis des Sports - Gesundheit und Leistung"; dieses Modul besteht aus dem Praxisseminar (PxS) „Laufen, Springen, Werfen - Leichtathletik“ und dem Praxisseminar (PxS) „Bewegen im Wasser - Schwimmen“. Die Teilnahme ist immer im Wintersemester möglich. "Bewegen im Wasser - Schwimmen" wird im Winter mit 3 SWS und Teil 1 von "Laufen, Springen, Werfen - Leichtathletik" mit 1 SWS unterrichtet. Im darauffolgenden Sommersemester wird "Laufen, Springen, Werfen - Leichtathletik" mit 2 SWS als Teil 2 unterrichtet.

Teilnahmevoraussetzung:
Ü "Grundlagen von Vermittlungs- und Lernprozessen in Bewegung und Sport" (vorheriger oder zumindest paralleler Besuch)

Inhalte:

  • die physikalischen Eigenschaften des Wassers
  • Wassergewöhnung/Wasserbewältigung
  • Systematik und Struktur sportartspezifischer Techniken/Fertigkeiten im Bereich Schwimmen:
  • Vermittlung der vier Schwimmarten, einschl. Starts und Wenden:
    • Kraul
    • Rückenkraul
    • Delfin
    • Brust
  • Regelwerk
  • didaktische Konzepte im Schwimmen bzw. grundlegende Vermittlungsmethoden
  • Bewegungsanalyse und Bewegungskorrektur
  • Mehrperspektivität (z. B. Leistung und Gesundheit)
  • Lehr- und Lernprozesse im Kontext von Sozialisationsprozessen
  • biomechanische Grundlagen bezogen auf die jeweilig sportartspezifischen Besonderheiten

Leistungsanforderungen:

Die praktische Prüfung besteht aus einer Leistungs- und einer Demonstrationsprüfung.

  • Die Leistungsprüfung besteht aus einer Prüfung im Bereich Schnelligkeit und im Bereich Ausdauer. Dabei kann gewählt werden, in welchem Praxisseminar (Schwimmen oder Leichtathletik) die Schnnelligkeit- bzw. die Ausdauerprüfung abgelegt wird. Die Schnelligkeitsprüfung im Schwimmen wird auf 50m abgenommen, die Ausdauerprüfung auf 800m.
  • Die Demonstrationsprüfung besteht aus vier Prüfungseinheiten: Die Prüfung erstreckt sich auf vier Schwimmarten einschließlich deren Starts und Wenden. Jede Schwimmart ist zur Beurteilung über eine Strecke von 15m vor zu schwimmen. Durch den Start und die Unterwasserphase sind somit 2 Bahnen in der jeweiligen Lage zu schwimmen.
  • Die theoretische Prüfung besteht aus einer 60-minütigen Modulprüfung, dabei werden Inhalte aus beiden Praxisseminaren abgefragt.

 

SPF Schwimmen

Das Schwerpunktfach Schwimmen umfasst 3 SWS. Es soll die im Grundfach Schwimmen erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Hinblick auf spezifische Adressatengruppen und Anwendungsfelder erweitern und vertiefen.

Teilnahmevoraussetzung:

Absolvierung des Grundfaches Schwimmen (Schwimmen I und II)

Inhalte:

  • erweiterte Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Hinblick auf verschiedene Anwendungsfelder der Sportwissenschaft (z.B. Leistungs- und Breitensport, Kinder-, Jugend- und Seniorensport)
  • adressatenspezifische Erweiterung der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der sportartspezifischen Technik
  • adressatenspezifische Trainingsdiagnostik, -steuerung, -umsetzung und -auswertung
  • adressatenspezifische Vermittlungskonzepte

Leistungsanforderung (Praxis):

  • 200m Lagen
  • Demonstrationsprüfung einer Wechsel- und einer Gleichschlagtechnik
  • 1500m Kraul (ohne Zeitvorgabe)

Leistungsanforderung (Theorie):

  • 60-minütige Klausur

Nach erfolgreichem Abschluss des Schwerpunktfaches kann im Rahmen eines Prüfungslehrganges in Zusammenarbeit mit dem Badischen Schwimmverband die C-Trainer Lizenz erworben werden.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 22.11.2019
zum Seitenanfang/up