1972-2022: 50 Jahre Paralympics: Ausstellung · Festvortrag · Workshops

 

2022 50 Jahre Paralympics PlakatVor 50 Jahren fanden die XXI. Weltspiele der Gelähmten, die "International Stoke Mandeville Games", in Heidelberg statt. Die Spiele, die heute unter dem Namen Paralympics bekannt sind, wurden im Jahr 1972 am Institut für Sport und Sportwissenschaft (ISSW) der Universität Heidelberg und dem Olympiastützpunkt Rhein-Neckar (damals: Bundesleistungszentrum) durchgeführt. Die Heidelberger Sportanlagen waren damals erst wenige Jahre alt und boten beste Bedingungen für den Wettkampfsport.

Außerdem konnte München, die Ausrichterstadt der Olympischen Sommerspiele 1972, die notwendigen barrierefreien Unterkünfte für die Athleten und Athletinnen nicht bereit stellen, in Heidelberg waren diese allerdings bei der SRH in Wieblingen vorhanden. So wurde Heidelberg auch dank des Engagements des damaligen Oberbürgermeisters Zundel und vieler ehrenamtlich Tätigen Austragungsort und es konnten rund 1.000 Athleten und Athletinnen aus 41 verschiedenen Ländern vom 1. bis 10. August 1972 in verschiedenen Disziplinen antreten.

 

Am Samstag, dem 30.07.2022, möchten wir mit einer Veranstaltung an dieses besondere Ereignis 1972 in Heidelberg erinnern:

 

Festveranstaltung

So wird in einer Festveranstaltung ab 17:00 Uhr im Hörsaal des ISSW (INF 700) der Redakteur Daniel Westermann (Fellbach) in einem Vortrag auf das damalige Ereignis zurückblicken. Dabei greift er auf seine 2014 in der Schriftenreihe des Stadtarchivs Heidelberg veröffentlichte Diplomarbeit zurück. Ergänzend wird Nadja Verhoeven (Heidelberg/Freiburg) einen Blick auf die aktuellen Herausforderungen des Sports von Menschen mit Handicap werfen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; ein Eintrittsentgelt wird nicht erhoben.

 

Workshops

Der Festveranstaltung geht ein aktives Angebot zum Kennenlernen von inklusiven Sportarten voraus: in zwei Workshops können Interessierte am ISSW (INF 700) die Sportarten Rollstuhlbasketball und Sitzvolleyball kennenlernen und praktisch erproben. Die Workshops werden zweimal angeboten und von zwei ausgewiesenen Expert*innen - Nadja Verhoeven (Rollstuhlbasketball) und Rudi Sonnenbichler (Sitzvolleyball) - geleitet.

  • 12.00-13.30 Uhr: Workshop 1: Rollstuhlbasketball (Sporthalle INF 700)
  • 12.00-13.30 Uhr: Workshop 2: Sitzvolleyball (Dreifachhalle INF 720)
  • 14.00-15.30 Uhr: Workshop 3: Rollstuhlbasketball (Sporthalle INF 700)
  • 14.00-15.30 Uhr: Workshop 4: Sitzvolleyball (Dreifachhalle INF 720)

Die Teilnehmer*innen-Anzahl bei den Workshops ist begrenzt. Melden Sie sich daher für den gewünschten Workshop bitte bis zum 28.07.2022 per E-Mail hier an: workshops@issw.uni-heidelberg.de. Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung per E-Mail mit weiteren Angaben zum Workshop. Ein Teilnahmeentgelt wird nicht erhoben.

 

Ausstellung

Dem Sportereignis in Heidelberg 1972 widmet sich eine kleine Ausstellung, die ab 18.07.2022 im ISSW zu sehen ist. Mit Unterstützung des Stadtarchivs Heidelberg werden Fotos und Zeitungsausschnitte präsentiert. Die Ausstellung ist werktäglich von 8.00 bis 18.00 Uhr im ISSW (Im Neuenheimer Feld 700) geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Die Veranstaltung "50 Jahre Paralympics" wurde von einer studentischen Arbeitsgruppe aus dem Projektseminar "Projektmanagement im Sport" des Masterstudiengangs "Sport und Bewegung über die Lebensspanne" unter der Leitung von Frederik Borkenhagen geplant und umgesetzt. Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an: frederik.borkenhagen@issw.uni-heidelberg.de
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.07.2022
zum Seitenanfang/up